Levadas: Laufen mit unbeschreiblichen Empfindungen

Die Levadas sind Bewässerungskanäle, die Sie auf der Insel Madeira, auf der Insel La Palma und auf den Kanaren antreffen können. Die Kanäle, die Wasser zu den Wassermühlen führen und normalerweise kleiner sind, werden auch als Levadas bezeichnet.
 
Auf der Insel Madeira wurden die Levadas aufgrund der Notwendigkeit, große Wassermengen von den nach Norden ausgerichteten Hängen, an denen sehr viel Wasser vorhanden ist, zur Südseite der Insel zu bringen, errichtet.
 
Bau der Levadas begann im 16. Jh., wobei die neusten aus den 40er Jahren des 20. Jh. stammen. Diese liefern Wasser zu den elektrischen Wasserkraftwerken und werden auch für Bewässerungszwecke genutzt. Die Levadas erstrecken sich über circa 3.000 km und man kann an diesen zu Fuß entlang laufen. Sie führen durch das „Herz“ der Insel, wo der Besucher atemberaubende Landschaften erblicken wird. Von 0 bis 1862 Höhenmetern sind Emotionen garantiert!
 
Die „Levadas“ von Madeira sind in einer Gruppe von geschützten Gebieten eingebunden, von denen sich der „Parque Natural da Madeira“ (Naturpark von Madeira) und der „Parque Ecológico do Funchal“ (Ökologischer Park von Funchal) hervorheben.
Youtube Flicker RSS ISSUU
Madeira Islands World´s Leading Island Destination 2020 - WTA Award SRTC Região Autónoma da Madeira